Über mich …

Hallo ihr lieben Freunde der textilen Gestaltung sowie der anderen schönen Dingen des Lebens.

Hier sollt ihr erst mal etwas über mich erfahren. Ich heiße Birgit Heufer und mein Label ist

zuckerhase                                     

Ich bin 1967 geboren als zweites Kind meiner Eltern. Mein Vater war gelehnter Schneider, ja er hat noch im Schneidersitz auf dem großen Nähtisch gesessen und Anzüge von Hand genäht und meine Mutter hat später in einer Schneiderei genäht und hat mich als kleines Kind schon immer mitgenommen. Als Kind liebte ich es den Stoffmarkt in Holland zu besuchen, denn ich komme ursprünglich aus dem Rheinland und bis nach Holland, in meinem Fall Sittard, war es nicht weit, so ca. 15 km. Meine Mutter feilschte immer mit den Händlern, das ist heute weitestgehend nicht mehr möglich . 

Als junges Mädchen habe ich Hauswirtschaft gelernt und mir selber Kostüme, Hosen oder auch Blusen genäht. Dann kam die erste Ehe und vier Kinder … zum nähen hatte ich keine Zeit … habe mich auch gar nicht meiner Wurzeln besonnen. Lange Jahre vergingen und heute , inzwischen bin ich zum zweiten mal verheiratet, diesmal glücklich, jetzt habe ich 5 Kinder, 3 Hunde (einer gehört meinem Sohn), 2 Graupapageien und einen Kater im Haus, sowie 5 Katzen/Kater draußen. Soweit die Eckdaten zu meiner Person.

Wie bin ich aber nach so vielen Jahren wieder zum nähen gekommen?

Ganz einfach durch meine älteste Tochter die versuchte sich ein Shirt zu nähen und von mir wissen wollte wie das geht. Ich saß neben ihr und erklärte, was sie machen sollte, und so war plötzlich das Verlangen wieder da, auch zu nähen.

Aus gesundheitlichen Gründe kann ich nicht arbeiten gehen und bin auch fast an meinem Stuhl gefesselt. Ich habe monatelang an meinem Rechner verbracht und 12 Stunden am Tag totgeschlagen, inzwischen fühlte ich mich nutzlos und auch als Ballast für meine Familie. Da zu sitzen und nichts tun zu können ist grausam, wenn man sein ganzes Leben lang hart für alles gearbeitet hat. Aber das Schicksal hatte es wohl so gewollt und nun muss ich versuchen, das Beste aus meiner Situation zu machen. In meinem Fall war es das Nähen, dass mich wieder erfüllt… mein Leben erfüllt und mir das Gefühl gab, ich bin doch noch zu etwas zu gebrauchen.

Da mein jetziger Mann mich schon im Netz als zuckerhase kennen gelernt hatte und ich dieses Pseudonym schon seit Jahren im Netz benutze war der Name für ein Label klar. Eine Nähmaschine hatte ich zwar aber ich habe mir dann doch eine neue gekauft, denn das alte Teil hatte es echt hinter sich … so kam eins zum anderen und inzwischen habe ich ein ganzes Zimmer nur für mich und mein Hobby. Die Resonanz auf meine genähten Ergebnisse war so positiv, das ich mich entschloss, auch so einiges für Freunde und Bekannte zu nähen und diesen Blog hier zu erstellen … so nun aber genug der vielen Worte! Ich hoffe Euch gefällt es bei mir. Ihr könnt mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

Liebe Grüße zuckerhase … alias Biggy

Profilbild

 PS: Ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen Euch die meisten meiner Werke aus den Anfängen zu zeigen. Damals noch mit der Fotokamera gemacht nachher dann mit dem Handy, die Handybilder sind nicht unbedingt die besten, aber in Zukunft werde ich versuchen die Bilder wieder mit der Kamera zu machen, alleine schon wegen der Qualität.